Naturfotografie
Joachim Sieg

Über mich

 Wer 

Nach 34 Jahren beruflicher Tätigkeit als Technischer Leiter eines für Solingen typischen Industriebetriebes, ging ich Ende des Jahres 2016 in den Ruhestand. Seit dieser Zeit widme ich einen wesentlichen Teil, meiner nun wieder freien Zeit, der Fotografie. 

Warum 

Mein Bedarf an Industrielärm, Besprechungen, Planungen und Mitarbeitergesprächen war ausreichend gedeckt. Der Aufenthalt in der Natur bei langen Spaziergängen oder aber der Besuch von Wildparks und -gehegen, geben mir die Ruhe zurück, die ich Jahre vermisst habe. Von Kind auf hatte ich großes Interesse und Bewunderung für die Tierwelt, deren Schönheit und Artenvielfalt mich immer faszinierte. Irgendwann so mit 10 Jahren bekam ich meinen ersten Fotoapparat geschenkt und die ersten Aufnahmen wurden damals im Wuppertaler Zoo gemacht. Seit dieser Zeit begleitet mich die Fotografie.    

Wie 

Einen großen Teil der technischen Entwicklung in der Fotografie habe ich mit erleben können, erste Kamera von Agfa mit Rollfilm, dann die populären Pocketkameras von Agfa und Kodak, eine automatische Kleinbildkamera von Olympus und meine erste Spiegelreflex von Rollei (SL35E). Zweite Spiegelreflex von Nikon, dann einige Zeit hauptsächlich Filmkameras bis in die Zeit der Digitalisierung hinein. Das digitale Zeitalter habe ich mit einer kompakten Kodak begonnen, mit einer Minolta A1 fortgesetzt und auch mal ein kleines Gerät von Panasonic (DMC-FX7)ausprobiert, bis dann wieder die DSLR Canon EOS 350 kam. Von da an bin ich bei Canon geblieben und fotografiere heute mit APS-C (7D Mark II) und Vollformat (5D Mark IV).

Bei der digitalen Bildbearbeitung habe ich mit Photoshop Elements begonnen, mich mit Lightroom von der ersten Version bis zur letzten Version (ohne Abo) weiter entwickelt und heute benutze ich für Workflow, Ausgabe und Archivierung Capture One Pro. 

Wo 

Natur gibt es überall im Bergischen Land, Tiere in Zoologischen Gärten, Wildparks und Gehegen, hauptsächlich im Solinger Umfeld und NRW. Vor der Haustüre, Grüner Zoo Wuppertal, Wildpark Grafenberg, Falknerei Bergisch Land, Wildpark Reuschenberg, Fauna Solingen, Aprather Mühlenteich und nicht zu vergessen das Tal der Wupper. 

Ich habe mich bewusst gegen Ansitzfotografie entschieden. Der Zoo, Wildpark, aber auch Biotope vor der eigenen Haustür, bieten zu jeder Jahreszeit Gelegenheit für anspruchsvolle Aufnahmen ohne endlose Wartezeit. Einige bewerten diese Art der Fotografie negativ, jedoch die große Anzahl von Kollegen die man z. Bsp. im Zoo trifft, sehen das eher so wie ich. Fotografie und Bildbearbeitung sind ein tolles Hobby, die Gehirnzellen bleiben im Training und frische Luft hat noch niemandem geschadet. Grundsätzlich arbeite ich ohne Stativ, das bedingt zwar mitunter schnellere Verschlusszeiten, aber man bleibt flexibler.

Was  

Hauptsächlich Tierporträts, Tiere im Umfeld der Natur, Bewegtfotografie, z. Bsp. Vögel im Flug.

Warum NRW? 

 Warum NRW? Weil ich hier in Solingen zu Hause bin und sehr viele Gehege oder Anlagen in kurzer Zeit erreichbar sind. Ich zeige Ihnen auf dieser Seite Aufnahmen aus den Bereichen Zoo, Wildpark und der freien Natur, thematisch geordnet. Einige Arten und Tiergärten stelle ich in kurzen Porträts in den Galerien vor.

Für die Übung mit dem eigenen Fotogerät bietet sich der Zoo in idealer Weise an. Es gibt einen Verbund "Partnerzoo NRW", hier gibt es Links zu sämtlichen Zoologischen Anlagen in NRW. Als Solinger sind für mich der Wuppertaler, der Krefelder und der Kölner Zoo die bevorzugten Zoologischen Gärten. Aber auch der Allwetter Zoo in Münster, der Zoom Erlebnispark in Gelsenkirchen, der Duisburger und der Dortmunder Zoo sind jederzeit einen Besuch wert.
Auf den Gedanken Nordrhein-Westfalen mit der Naturfotografie zu kombinieren, kommt man sicherlich nicht sofort. Naheliegender sind Begriffe wie Ruhrgebiet, Millionenstädte und Industrieland. Aber es hat sich sehr viel in den letzten Jahren geändert, Naturschutz, Renaturierung und konsequenter Schutz der Umwelt sind heute wichtiger denn je! Eine Website mit vielen nützlichen Hinweisen ist die Seite nrw-tourismus.de/natur!

An Gewässern gibt es hier den Unterbacher See, den Elbsee, den Baldeneysee und viele mehr.  Flüsse wie der Rhein, die Ruhr und die Wupper durchfließen das Land, dazu kommen eine Vielzahl kleinerer Wasserläufe, Teiche und Weiher. Informative Seiten sind z. Bsp.: nrw-tourismus.denaturarena.de und natur-in-nrw.de. Hier in der Natur kann man überall ohne große Vorbereitung, dafür aber mit Geduld und Beharrlichkeit, zu interessanten Aufnahmen kommen. Das verbindet man mit einer Wanderung oder einem Spaziergang, vor allem in den frühen Morgenstunden. Weitere interessante Örtlichkeiten:

ww.nationalpark-eifel.de - www.naturzentrum-eifel.de - www.wildpferde.de - biostation-muenster.org


In der Nähe gibt es weitere Anlagen wie z. Bsp., Wildpark Grafenberg, die Falknerei Bergisch Land oder die Fauna in Solingen Gräfrath.

Die Fotografie im Zoo oder Tierpark ist bei den sogenannten "richtigen" Naturfotografen verpönt. Aber nicht jeder hat Lust und Gelegenheit sich ein Schwimm- oder Ansitzversteck zu bauen und stundenlang auf der Lauer zu liegen. Andere Naturfotografen besuchen sogenannte Hotspots, an denen ortskundige Führer eine Gruppe von Fotografen zu Orten führt, an denen mit relativer Sicherheit Wildtiere auftauchen, da sie gezielt angefüttert wurden. Vor allem mit dem europäischen Ausland hat sich hier ein lohnender Tourismus entwickelt! Gesuchte Tiere sind hier Luchs, Bär und Wolf, Greifvögel beim Fischfang oder bei der Aufzucht ihrer Jungen. Frage, ist das dann die wahre Wildtierfotografie?

Natur kann schon auf der eigenen Terrasse, im Garten oder direkt vor der Haustür beginnen. Wenn man sein Gehör etwas schult, nicht nur auf den Boden blickt und sich auch über entsprechende Literatur mit den relevanten Tieren befasst, dann wird man auch Begegnungen erleben.
Sie sehen, es gibt also ganz verschiedene Wege sich dem Thema Naturfotografie zu nähern! Welchen Weg man wählt, ist jedem nach Lust und Laune, persönlichen, örtlichen und finanziellen Möglichkeiten, überlassen. Ich möchte Ihnen hier lediglich einige Anregungen geben und hoffe, dass Ihnen die gezeigten Inhalte gefallen und Sie immer mal in meine Seite reinschauen.