Naturfotografie
Joachim Sieg

Naturfotografie

Naturfotografie ist ein Oberbegriff, viele verstehen hierunter nur die Wildlifefotografie. Zoo- oder Wildparkfotografie gelten als wenig anspruchsvoll und sind daher bei den richtigen Naturfotografen etwas verpönt. Mir persönlich ist Wildlifefotografie zu zeitaufwendig, Makro- und Landschaftsfotografie sind nicht so sehr mein Interesse, allerdings gehe ich auch an keinem Motiv bewusst vorbei.

Rheinaue bei Bonn


Gräfrather Lichtturm


Ich nehme den Begriff Naturfotografie wörtlich und rechne Aufnahmen in der freien Natur hierzu, eben nicht Zoo- oder Wildparkfotografie.

Auf meinen Spaziergängen finde ich immer wieder Motive, seien es heimische Vogelarten, eine interessante Pilzansammlung oder aber Graureiher und Mäusebussard. Hier hilft dann oft das Handy aus oder die kleine "Immerdabei" Kompaktkamera. Es gibt keinen Spaziergang auf dem nicht ein Motiv zu finden ist.

Rhododendronblüte


Rotkehlchen


Blättersammlung auf Teich


In einer Galerie stelle ich meinen Blick auf die Naturfotografie vor, in einer weiteren den Aprather Mühlenteich. Die Aufnahmen stammen mehrheitlich aus den Monaten März und April diesen Jahres.