Naturfotografie
Joachim Sieg

Der März

Der Monat März hatte noch sehr kalte und nasse Tage mit Nachtfrösten für uns. Es gab aber auch an einigen Tagen bereits viele Sonnenstunden. In den Morgenstunden lagen hier die Temperaturen nur zwischen 2 - 4°C, man musste sich schon noch warm anziehen.

Die Kraniche kehrten zurück, die Balz vieler Vögel näherte sich ihrem Ende und man konnte erste Paare ausmachen. Die Zwergtaucher in Aprath sind wieder zusammen und am Elbsee konnte ich ein Haubentaucherpaar beobachten. Die Stockenten und auch die Kanadagänse besetzten ihre Reviere und waren mit ihren Rufen schon von weitem zu hören. Die Kormorane haben ihr Prachtgefieder angelegt, ebenfalls die Haubentaucher.







Die Graugans und der Turmfalke halten noch nach einem Partner Ausschau.

Der Wuppertaler Zoo öffnete die Tore wieder für Publikum und wird nach letzten Meldungen auch weiterhin geöffnet bleiben.

Man hat die Zeit genutzt, viele Informationstafeln wurden ausgetauscht und einige neue Projekte begonnen. Leider waren nach wie vor viele Tierhäuser geschlossen und auch Aralandia wartet nach wie vor auf die Eröffnung. Die Hyazinth Aras sind aber weithin zu hören, genauso wie die in den Bäumen nistenden Graureiher. Die Jungtiere bei den Afrikanischen Elefanten und den Weißhand-Gibbons entwickeln sich prächtig. Auch bei den Hirschebern und den Okapis hat sich Nachwuchs eingestellt.